JA für Binningen

Am Sonntag, den 25. September 2022 wurde von der Bevölkerung Binningen ein klares Votum zum Baukredit von 48 Millionen CHF für unser Projekt „Schulcampus Dorf“ gesprochen, das neben der Sanierung und Erweiterung der Primarschule auch Massnahmen zur Aufwertung und Weiterentwicklung dieses Ortes im Herzen von Binningen als Dorfzentrum beinhaltet.

Nach 2 Jahren Planungspause freuen wir uns sehr, an dem Projekt in Zusammenarbeit mit Hörner Architekten weiterzuarbeiten, dessen Fertigstellung für 2026 geplant ist.

Projekt
September 2, 2022

Vereinslokal fertiggestellt

Das Vereinslokal Guggach ist fertiggestellt. Wir freuen uns über die neuen Fotos von Max Creasy, mitten auf der Guggach III Baustelle.

 

Projekt
September 28, 2022
August 9, 2022

Haus E fertiggestellt

Gemeinsam mit unseren Partnerarchitekten Lisa Euler und Aleksandar Ćelović freuen wir uns über die Fertigstellung von Haus E an der adriatischen Küste in Istrien.

Projekt
September 2, 2022
August 3, 2022

Gastkritik am Karlsruher Institut für Technologie

Am 04. August 2022 ist Christian Weyell Gastkritiker am KIT, Institut Entwerfen, Kunst und Theorie EKUT bei Gastprofessorin Madelaine Kessler. Die Schlusskritik findet von 10:30-17:30h an der Kaiserstrasse 97 statt.

Filling the Void: the death and life of the great European high street, explores the future of the high street through performance-led design. The studio look at the opportunity to test and re-imagine our town and city centres so that they can become places for everyone, whilst also questioning the role of the architect as someone who is both a designer and facilitator of events and conversations that can bring communities and stakeholders together to understand what a place can become.“

 

August 9, 2022
Juni 28, 2022

Haus P fertiggestellt

Haus P in Stralsund ist fertiggestellt. Wir freuen uns über die tollen neuen Bilder von Simon Menges.

Projekt
August 3, 2022
Juni 17, 2022

1. Preis Studienauftrag Westfeld

Wir sind sehr glücklich über den 1. Preis beim Studienauftrag für die 2. Bauetappe auf dem Westfeld in Basel. Gemeinsam mit der Baugenossenschaft wohnen & mehr werden wir im urbanen und von gemeinschaftlichen Wohn- und Arbeitsformen geprägten Umfeld des Westfelds rund 80 Wohnungen sowie die dazugehörigen Gewerbeflächen realisieren.

Projekt
Juni 28, 2022
Mai 5, 2022

Open Office

Im Rahmen der Architekturwoche Basel laden wir zu einem Besuch in unser Büro am Ostqaui ein. Am 11.5.22 und 13.5.22 von jeweils 12:00-17:00 Uhr öffnen wir für alle Interessierten die Türen und geben Einblicke in unsere Büropraxis.

Juni 17, 2022
April 22, 2022

NO TO WAR

Weyell Zipse ist Teilnehmer bei NO TO WAR – eine Fundraising-Auktion von Architektur-Zeichnungen für humanitäre Hilfe für die Ukraine.

„MEHR ALS 30 ARCHITEKTEN, DARUNTER: Peter Märkli, de Vylder / Vinck, MAIO, Alexander Brodsky, Philippe Rahm, FALA, Bureau (Daniel Zamarbide), Oana Stanescu, Comte & Meuwly, Raphael Kadid, NOMOS, Ted`A, Leonard Kadid,  A. Vaynberg, Isla, Leopold Banchini, KOSMOS…

WOHIN DAS GESAMMELTE GELD GELEITET WIRD: Wir werden humanitäre Hilfe kaufen (Medikamente, Pampers, Hygienematerialien usw.) und schicken sie direkt an die ukrainische Grenze.

DER STARTPREIS FÜR DIE AUKTION (für die meisten Zeichnungen) beträgt 10 CHF.“

WO UND WANN: 30.04.2022 SEEBAHNSTRASSE 155, ZÜRICH. 17:00-21:00

Organisator(innen): Leonid Slonimskiy, Anastasia Vaynberg, Bianca Gardelegui“

Instagram: @notowar_architects

Mai 5, 2022
Februar 3, 2022

Gastkritik TU Darmstadt

Christian Weyell ist Gastkritiker am Fachgebiet für Entwerfen und industrielle Methoden der Hochbaukonstruktion, Prof. i.V. Martin Baur und Florian Latsch an der  TU Darmstadt, am Mittwoch, den 09. Februar 2022.

„Durch die Schaffung eines zentralen Bundesinstituts für Fotografie, sollen die bisher dezentral aber vielfältig vorhandenen Kompetenzen zur Restaurierung, Archivierung, Konservierung und Digitalisierung alter Fotografien an einem Ort gebündelt werden. Aufgabe ist der Entwurf eines Kompetenzzentrum zum Erhalt des fotografischen und visuellen Erbes Deutschlands.“

Link Fachgebiet

April 22, 2022
Januar 6, 2022

Gastkritik FHNW Muttenz

Christian Weyell ist Gastkritiker an der Schlusskritik im Studio von Ursula Hürzeler und Shadi Rahbaran an der FHNW in Muttenz, am Mittwoch, den 12. Januar 2022.

„Eine Schwimmhalle fürs Kleinbasel: Die Implementierung einer neuen Nutzung in Form einer Schwimmhalle in eine bestehende räumliche Struktur soll so Orte des Aufenthalts und einer gemeinsamen Identität für die Basler Bevölkerung schaffen. Als tragfähig haben sich Konzepte erwiesen, bei denen Überschneidungen zwischen verschiedenen Nutzungen entstehen. So soll nicht nur eine Schwimmhalle entworfen werden, sondern ebenso ein Nutzungskonzept für das gesamthaft betrachtete Gebäude entwickelt werden, mit dem sie in Verbindung steht..“

Link Semesterprogramm

Februar 3, 2022
November 22, 2021

2. Preis Schulraum Talholz

Wir freuen uns über den 2. Preis beim Wettbewerb für ein neues Primarschulhaus mit Sporthalle und Tagesstruktur in Bottmingen, den wir gemeinsam mit DOSCRE Architekten und Studio Vulkan erhalten haben.

Projekt
Januar 6, 2022
Oktober 11, 2021

Gastkritik HSLU

Kai Zipse ist Gastkritiker im Atelier von Marianne Meister an der Hochschule Luzern, zur Zwischenkritik am 26. November 2021 und Schlusskritik am 20. Januar 2022.

 „So entdeckten unsere Vorfahren, die wohl oder übel in dunklen Räumen leben mussten, irgendwann die dem Schatten innewohnende Schönheit, und sie verstanden es schliesslich sogar, den Schatten einem ästhetischen Zweck dienstbar zu machen. Tatsächlich gründet die Schönheit eines japanischen Raumes rein in der Abstufung der Schatten. Sonst ist überhaupt nichts vorhanden.“ Zitat von Lob des Schattens, Tanizaki Jun‘ichiro. 

„Dieses Semester gehen wir verschiedenen Lichtstimmungen auf den Grund: Wie fällt das Licht in den Raum? Wie wird es durch die Texturen der Materialien gebrochen oder gespiegelt? Wie steuert oder kontrolliert man das Licht? Diese Fragen werden uns während des Semesters begleiten. Die Aufgabe besteht darin, Ausstellungsräume zu entwerfen mit unterschiedlichen Lichtszenarien.“ 

November 22, 2021
September 23, 2021

Panel Swiss Art Awards

Wir freuen uns auf das Panel „Architecture paradigm change in the emergency of global warming“ das Teil des Rahmenprogramms der Swiss Art Awards 2021 ist und am 24.09. von 11:00 – 12:30 in der Halle 3 Messe Basel stattfinden wird. Besucht uns dort oder auch online.

Oktober 11, 2021
August 26, 2021

2. Ankauf / 5. Rang, Kunstmuseum Olten

Das Projekt von Weyell Zipse und Truwant + Rodet + in Zusammenarbeit mit Margrith + August Künzel Landschaftsarchitekten erlangt beim Wettbewerb Kunstmuseum Olten den  2. Ankauf / 5. Rang .

Projekt
September 23, 2021
Juli 13, 2021

Gastkritik Uni Kassel

Kai Zipse ist Gastkritiker an der Schlusskritik im Studio von Kawahara Krause an der Uni Kassel, am Mittwoch, den 14. Juli 2021.

„Architektur bedarf einer stringenten Logik und kann dennoch Unschärfe zulassen. Flux Order will in der Vereinigung des scheinbar Gegensätzlichen das Ungewisse als Potential begreifen. „Architecture as Cave“ beschreibt Architektur, deren räumliches Potential die individuelle Aneignung erfordert. Dem gegenüber steht die „Architecture as Nest“, in der die räumliche Situation durch die Architektur konstruiert ist. Im Spannungsfeld dieser Dualität soll im Entwurf eine Struktur gefunden werden, die den Spielraum der Möglichkeiten zwischen definiert und aneignungsfähig auslotet und somit das Potential des Wandels zum Ausdruck bringt.“

Instagram Studio

August 26, 2021
Juli 6, 2021

2. Preis Fleur de la Champagne

Unser Projekt „Common Land“ erhält den 2. Preis beim Wettbewerb für genossenschaftliches Wohnen „Fleur de la Champagne“ in Biel.

Projekt
Juli 13, 2021
Juni 14, 2021

Gastkritik FHNW Muttenz

Kai Zipse ist Gastkritiker an der Schlusskritik im Studio von Ursula Hürzeler und Shadi Rahbaran an der FHNW in Muttenz, am Dienstag, den 15. Juni 2021.

„Kann man Architektur überhaupt ausstellen, stellt sich Architektur nicht gleich selber aus? Und wenn wir als Architektinnen und Architekten dafür geeignete Räume schaffen möchten – was müssen diese dann leisten können?
Wir wollen anhand von verschiedenen Szenarien das Potenzial eines Architekturzentrums für die Schweiz aufzeigen. Im Fokus steht das Bauen im Bestand und die unterschiedlichen Symbiosen welche je nach Standort und Szenario mit bereits bestehenden Strukturen eingegangen werden können. Wir suchen nach neuen Ko-Existenzen und Strategien zur Weiterentwickelung.“

Link Semesterprogramm

Juli 6, 2021
Mai 27, 2021

Gastkritik EPFL / Assemble

Kai Zipse ist Gastkritiker an der Schlusskritik im Studio von Assemble an der EPFL in Lausanne, am Dienstag, den 01. Juni 2021.

„This studio is founded on the belief that an understanding of how things are made brings an intimate engagement with the problems and possibilities of the real world. We are interested in the material life of buildings, how we process the fabric of our environments to construct spaces. From local resources to global trade; vernacular methods and new technology and auxiliary industrial processes -we will consciously appraise our materials.“

Link Semesterprogramm

Juni 14, 2021
Mai 20, 2021

image [im-ij] \ ˈim-ij \

Weyell Zipse ist Teil der Publikation „image [im-ij] \ ˈim-ij \“ von Archaic Studio.

„A design and communication tool, the image remains a decisive and crucial step in the definition of any project, whether it materializes through its construction or persists under the form of paper architecture.

With Image, Anja Dotter invites us to feel the pulse of a young guard of European architects by questioning them about their relationship to images.

Through a series of interviews with emerging architects, photographers and image makers, Image highlights and confronts different approaches to the architectural image in a world where it circulates, travels and is shared more than ever!“

Mit Beiträgen von: David Leech, Weyell Zipse, Waldrap, Romain Laprade, Nicolas Dorval-Bory, Kofink Schels, Ponnie, Kollektiv A, Rory Gardiner, Lütjens Padmanabhan, Furlan Beeli, This Orient, OMMX, Filippo Bolognese, Opposite Office, Adam Nathaniel Furman

Link Buchbestellung

 

Mai 27, 2021
März 23, 2021

Swiss Art Awards

Weyell Zipse wurde ausgewählt als nominierter Finalist der Swiss Art Awards 2021, in der Kategorie Architektur. Wir fühlen uns geehrt und freuen uns ausserordentlich!

Save-the-Date für die begleitende Ausstellung; vom 20-26. September 2021*

Swiss Art Awards

„The Swiss Art Competition, held annually since 1899, is the world’s oldest art award. The accompanying Swiss Art Awards exhibition, which is organised by the Swiss Federal Office of Culture, offers an insight into current art and architecture in Switzerland and is a valuable reference for art professionals and art lovers.“

Mai 20, 2021
März 9, 2021

Zürich sagt JA zu Schulanlage und Quartierpark Guggach

Die Abstimmung zur Schulanlage und Quartierpark Areal Guggach wurde mit 87.8 % Ja-Stimmen angenommen. Wir freuen uns ausserordentlich über das positive Resultat und den Auftrag für die Realisierung des Projekts. Danke Zürich!

Projekt
März 23, 2021
Februar 24, 2021

1. Preis Espenhof West

Wir freuen uns sehr über den 1. Preis im Verfahren für den Ersatzneubau SAW Alterssiedlung „Espenhof West“ in Zürich, und ein aufregendes neues Projekt, in Zusammenarbeit mit Hörner Architekten.

Projekt
Februar 24, 2021
Dezember 2, 2020

Gastkritik Bauhaus-Universität Weimar

Kai Zipse ist im Wintersemester 20/21 Gastkritiker bei Prof. Jörg Springer, Professur Entwerfen und komplexe Gebäudelehre, an der Bauhaus-Universität Weimar, für das Entwurfsprojekt „Hietalahden Kylpylä“. Das Studio beschäftigt sich mit dem Entwurf eines kleinen Stadtbades an einem der zentralen Plätze Helsinkis, gegenüber der Markthalle am Hietalahden.

Projektmodul | Hietalahden Kylpylä

Februar 12, 2021
November 14, 2020

Baugespann Guggach

Auf dem Areal Guggach III ist die Aufrichte des Baugespanns erfolgt. Aufregend! Wir träumen bereits vom echten Haus…

Projekt
Dezember 2, 2020
Oktober 30, 2020

Vereinslokal Guggach

Wir freuen uns über das neueste Mitglied in unserer Projektfamilie: Das Vereinslokal Guggach, des Familiengartenvereins Zürich-Wipkingen.

Projekt
November 14, 2020
September 28, 2022

JA für Binningen

September 2, 2022

Vereinslokal fertiggestellt

August 9, 2022

Haus E fertiggestellt

August 3, 2022

Gastkritik am Karlsruher Institut für Technologie

Juni 28, 2022

Haus P fertiggestellt

Juni 17, 2022

1. Preis Studienauftrag Westfeld

Mai 5, 2022

Open Office

April 22, 2022

NO TO WAR

Februar 3, 2022

Gastkritik TU Darmstadt

Januar 6, 2022

Gastkritik FHNW Muttenz

November 22, 2021

2. Preis Schulraum Talholz

Oktober 11, 2021

Gastkritik HSLU

September 23, 2021

Panel Swiss Art Awards

August 26, 2021

2. Ankauf / 5. Rang, Kunstmuseum Olten

Juli 13, 2021

Gastkritik Uni Kassel

Juli 6, 2021

2. Preis Fleur de la Champagne

Juni 14, 2021

Gastkritik FHNW Muttenz

Mai 27, 2021

Gastkritik EPFL / Assemble

Mai 20, 2021

image [im-ij] \ ˈim-ij \

März 23, 2021

Swiss Art Awards

März 9, 2021

Zürich sagt JA zu Schulanlage und Quartierpark Guggach

Februar 24, 2021

Basler Lieblingshäuser

Februar 12, 2021

1. Preis Espenhof West

Dezember 2, 2020

Gastkritik Bauhaus-Universität Weimar

November 14, 2020

Baugespann Guggach

Oktober 30, 2020

Vereinslokal Guggach